Sprache und Herkunft der Germanen

„Räumt mit Mythen und Legenden auf - Lesen!!!“

Zunächst einmal die negativen Seiten. Lieber Verlag, ein solches Buch in einem solchen Format hätte ein Hardcover verdient gehabt. So ist es einfach nur eine Art Kladde, die leicht verknickt, intransportabel ist und im Bücherregal labberig umfällt. Das hätte wirklich nicht sein müssen. (…)

So und nun zur eigentlichen Rezension.

Das Buch an sich ist in zwei große Blöcke aufgeteilt. Zum einen die Geschichte (Herkunft) der Germanen und die Sprache. Den ersten Teil habe ich genutzt, um die bei mir signifikant auftretenden Bildungslücken zu schließen, die ich schon seit der Schule vor mir herschiebe. Denn das Thema Germanen wurde da gänzlich ausgespart. Zu diesem Zweck eignet sich das Buch ganz hervorragend, da es das Thema in einer Ausführlichkeit bespricht, die in anderen Publikationen vergeblich gesucht wird. Es ist gut geschrieben, übersichtlich aufgebaut und wie man so schön sagt didaktisch klug gestaltet. Und es räumt mit Mythen und Legenden auf, die sich so in den Köpfen festgesetzt haben (irgendwie kommen die nicht aus Skandinavien…). Sehr gelungen!!! Den zweiten Teil habe ich als sprachwissenschaftlicher Totallaie nur grob überflogen, das ein oder andere germanische Wort zu radbrechen versucht. Was ich allerdings sagen kann ist, dass sich die Autoren dem Thema in aller Gründlichkeit widmen, so dass von jedem Germanisten oder Skandinavisten Freudenschreie zu hören sein dürften!

Wenn wir jetzt hier beim Wunschkonzert wären, würde ich mir von den Autoren ein populärwissenschaftliches, reich bebildertes Buch zum Thema Herkunft, Geschichte und Sprache der Germanen wünschen. Aber bitte als Hardcoverausgabe ;-).Lesen!!!

Chrono

(Auszug aus der Besprechung im Blog „Chronographics‘ Books“, 26.10.2011)