Die missbrauchte Republik – Aufklärung über die Aufklärer

Prof. Dr. Menno Aden

Prof. Dr. Menno Aden

Prof. Dr. Menno Aden, geboren 1942, studierte von 1963 bis 1967 Rechtswissenschaften an den Universitäten in Tübingen, Göttingen und Bonn. 1972 Promotion in Bonn. Senior Research Officer am Institut für Rechtsvergleichung der Universität von Südafrika (UNISA). Er ist Präsident a. D. des Oberkirchenrates der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs. Danach bis 2007 Professor an der Hochschule für Oekonomie & Management in Essen. Menno Aden ist Autor zahlreicher Fachaufsätze und Bücher im Bereich Bank-, Wirtschafts- und internationalem RechtAußerdem ist er Vorsitzender der Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft (SWG) in Hamburg.

Andreas Späth

Andreas Späth, geboren 1971, studierte nach seiner Dienstzeit bei der Bundeswehr und Tätigkeit bei den Vereinten Nationen Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit mit Abschluss Diplom (FH) sowie Theologie und Politikwissenschaft. Seitdem ist Späth Religions- und Gemeindepädagoge in Würzburg und München, jetzt als Religionslehrer in Ansbach tätig. Autor von Zeitschriften- und Buchbeiträgen zu theologischen, politischen und pädagogischen Themen. Späth ist Preisträger des Vereins zur Förderung des christlich-jüdischen Gesprächs in der Ev.-Luth. Kirche in Bayern und Träger des UN-Ordens In the service of peace. Seit 2003 Vorsitzender der Kirchlichen Sammlung um Bibel und Bekenntnis und seit 2009 Vizepräsident der Internationalen Konferenz bekennender Gemeinschaften.